Page 7 - ABAU-News 24
P. 7

T/VBG

                                                                                                       news
                                                                                                       No. 24/2020
                                                                                                       Seite 7






                                                                                Müller Wohnbau
                                                                                „wohngsund“ – neuer
                                             ABAU im                            Vorarlberger Standard
                                             Gespräch mit
                                             Bmstr. DI                          für gesundes Bauen
                                             Anton Rieder
                                                                                und Wohnen:

       Nachgefragt:                                                             Mit „wohngsund“ hat das Energieinstitut ge-
                                                                                meinsam mit Profis aus der Bauwirtschaft ein
       Was macht Baumeister                                                     Label entwickelt, das garantiert zu schadstoff-
                                                                                armen Innenräumen führt. Es wurde im ersten
                                                                                „wohngsund“-zertifizierten Gebäude in Dornbirn
       Anton Rieder?                                                            vorgestellt.

                                                                                Die Basis für schadstoffarme Innenräume liegt
                                                                                in der sorgfältigen Auswahl der Baumateria-
           VORDENKER „DIGITALES HANDWERK“.                                      lien. Da die Planer und Handwerker mit einer
                                                                                Vielzahl an Materialien konfrontiert sind,
           GESCHÄFTSFÜHRER VON RIEDERBAU/                                       hat das Energieinstitut Vorarlberg mit dem
           DIE ZUKUNFT BAUT MIT                                                 Label „wohngsund“ eine Hilfestellung bei der
                                                                                Materialwahl und für Bauleute einen einfach
                                                                                bestellbaren Qualitätsstandard geschaffen.
           ABAU: Im Frühjahr haben Sie zusätzlich   nimmt Digitalisierung in der  RIEDER
           die Firma RIEDER AUSBAU GmbH gegrün-  AUSBAU ein?                    Sorgfältige Materialwahl möglichst
           det. Was hat Sie dazu bewogen?  Bmstr. DI Anton Rieder: Wir haben    einfach gemacht
           Bmstr. DI Anton Rieder: Unsere ers-  bereits im Vorhinein entschieden, mit   Hinter „wohngsund“ steckt ein einfacher Kata-
           te Absicht war, die hochqualitative und   einem hohen Grad an Digitalisierung zu   log mit den wichtigsten Kriterien für schadstoff-
           kosteneffiziente Ausführung der Gewer-  starten, so ist jeder Vorarbeiter an die   arme Innenräume. Die Materialwahl ist über
           ke zu gewährleisten und die Abhängig-  digitale Baustelle von RIEDERBAU ange-  eine ökologische Produktdatenbank denkbar
           keit von Subunternehmen zu reduzieren   bunden. Wir haben das ERP-System und   einfach. Am Ende bestätigen eine kurze Check-
           – eine Grundvoraussetzung, um wettbe-  eine Standardkalkulation neu aufgebaut   liste und eine abschließende Luftgüte-Messung
           werbsfähig zu sein.             und die Abrechnung nach Möglichkeit   die erfolgreiche Minimierung der Schadstoffe.
                                           modellbasiert aufgesetzt. In Summe sind
           ABAU: Welche Gewerke decken Sie mit   wir bestens vorbereitet in den Ausbau
           RIEDER AUSBAU ab?               hineingestartet und freuen uns bereits
           Bmstr. DI Anton Rieder: Mit unse-  im Gründungsjahr über eine sehr gute
           rer  neuen  RIEDER  AUSBAU  GMBH,  die   Auslastung.
           bereits 20 engagierte MitarbeiterInnen   ABAU: Welche Ziele hat RIEDER AUSBAU?
           beschäftigt, bieten wir die Gewerke Aus-  Bmstr. DI Anton Rieder: Wenn wir als
           bau, Umbau und Sanierung an.
                                           Total- oder Generalunternehmer einige
           ABAU: Welche Prozesse sind dem Start   Gewerke selbst in der Hand haben, kön-
           von RIEDER AUSBAU vorangegangen?  nen wir mit der Optimierung der Abläufe
           Bmstr. DI Anton Rieder: Ein intensiver   beginnen und müssen nicht Bedacht auf   Bauträger Gerhard Müller (MÜLLER WOHN-
           Strategieprozess mit externer Begleitung   gesetzliche Bestimmungen oder Abgren-  BAU) erläutert die Materialwahl als Grundlage
           war notwendig, denn ich wollte genau   zungen in den Verträgen nehmen. Wir   gesunden Bauens und Wohnens.
           wissen, ob und wie ein Einstieg in das   können die Abläufe nach Sinnhaftigkeit   Als Bauträger sieht Dipl.-Arch. Gerhard Müller
           Ausbaugewerbe sinnvoll erscheint. Wir   und Effizienz organisieren – ein hoher   die Verantwortung über den Materialeinsatz
           haben Geschäftsmodelle entwickelt und   Grad an Digitalisierung wird das ermög-  bei sich. Deshalb befasst er sich auch schon
           interessante Sparten ausfindig gemacht.   lichen und mittelfristig zu besseren Bau-  geraume Zeit mit nachhaltiger Materialwahl.
           Zusätzlich haben wir eine Markenstrate-  stellen führen. Mit diesem Engagement   Dass er der erste Bauträger ist, der ein Gebäude
           gie entwickelt und Verrechnungsmodali-  beschreiten wir unseren Weg zum digi-  nach dem „wohngsund“-Standard errichtet und
           täten innerhalb und außerhalb der Grup-  talen Handwerk mit Konsequenz weiter!  zertifiziert hat, ist für ihn daher Ehrensache.

           pe festgelegt.
                                           RIEDERBAU GmbH & Co KG
           ABAU: Sie gelten als Vordenker des di-  Egerbach 12, 6334 Schwoich/Kufstein  Müller Bau GmbH & Co KG
                                                                                Badstraße 23, 6844 Altach, Tel: +43 5576 71380
           gitalen Handwerks. Welchen Stellenwert   Tel. +43 5372 62688         www.muellerwohnbau.at
                                           www.riederbau.at
   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12